Laut Statistik ist der häufigste Grund für die Unternehmensübergabe nach wie vor der gewünschte Pensionsantritt. Etwa 70% der Übergaben erfolgt altersbedingt.

Früher war es üblich, dass ein Familienbetrieb von einem der Nachkommen übernommen wird. In den letzten Jahren hat diese Form der Nachfolge immer mehr an Bedeutung verloren und es wird auch in Zukunft immer wichtiger, sich frühzeitig mit einer geeigneten Lösung zu beschäftigen!

 

Selbst wenn eine Betriebsübergabe noch in ferner Zukunft erscheint, sollten Sie sich mit folgenden Fragen beschäftigen:

  • Will jemand aus meiner Familie meinen Betrieb übernehmen?
  • Verfügt dieser über die entsprechende Eignung?

Sollten Sie diese beiden Fragen zu gegebener Zeit nicht eindeutig mit „Ja“ beantworten können, so stellen sich zwangsläufig weitere Fragen:

  • Sehe ich im derzeitigen Management einen geeigneten und interessierten Nachfolger?
  • Rekrutiere ich frühzeitig einen neuen Manager oder einen gestandenen, externen Manager (zum Beispiel via Interim Management), der nach einer gewissen Zeit in die Rolle des Nachfolgers hineinwachsen kann?
  • Oder bereite ich zeitgerecht den UnternehmensVerkauf vor?

 

Naturgemäß gibt es zwei Varianten der Unternehmensübergabe:

Variante 1 – Interne Übergabe:

a) familienintern an eigene Kinder/Familienangehörige

Variante 2 – Externe Übergabe (UnternehmensVerkauf):


a) firmenintern an Mitarbeiter, meist Personen aus dem Management

b) an strategische Käufer

c) an Finanzinvestoren

Bei den Facetten der Variante 2. kommt es neben der emotionalen Komponente des Übergebens und „Loslassens“ natürlich auch auf die finanziellen Möglichkeiten der Übernehmer an!


Warum sollten Sie Ihre Firmenübergabe planen und gut vorbereiten?

Eine gut vorbereitete Übergabe – insbesondere an Externe – ermöglicht einen schnelleren, reibungsloseren Verkaufsprozess und erhöht die Chancen auf einen höheren Verkaufserlös immens.

Zusätzlich wird bei zügiger und gut geplanter Vorgehensweise das Risiko verringert, dass Kunden und Mitarbeiter frühzeitig von einem Gesellschafterwechsel erfahren und das Arbeitsverhältnis bzw. die Geschäftsbeziehung aufgrund von Unsicherheit beenden. Gleichzeitig ermöglicht der gut geplante und rasch umgesetzte Verkaufsprozess eine verkaufspreisfördernde Einbeziehung mehrerer potentieller Erwerber.

Eine gute Vorbereitung und Dokumentation minimiert ebenso etwaige Risiken in Bezug auf Gewährleistungen und Garantien für das zu übergebende Geschäft.


Wir empfehlen daher jedem Unternehmer:

  • anstatt die Betriebsübergabe „passieren“ zu lassen,
  • vielleicht erst in einer Notsituation verkaufen zu müssen
  • oder im traurigen Fall des plötzlichen Versterbens des geschäftsführenden Gesellschafters ohne Vorkehrungen für die Hinterbliebenen dazustehen,

sich auf jeden Fall auf das Thema Nachfolge frühzeitig gut vorzubereiten.

Panthera ist Spezialist für jede Art der Unternehmensnachfolge und berät Sie gerne.

Sie haben Firmenanteile an einem Unternehmen und wollen aus dieser Partnerschaft aussteigen? Dann hilft Panthera Ihnen mit viel Erfahrung, Fingerspitzengefühl und kreativen Lösungen und begleitet Sie beim erfolgreichen Loslösen von Ihrer Unternehmensbeteiligung.

Sind Sie für ein mittelständisches oder großes Unternehmen zuständig und suchen nach kompetenter Unterstützung beim Verkauf von nicht zum Kerngeschäft gehörenden Unternehmenssparten oder -beteiligungen, dann haben Sie mit Panthera ebenfalls den geeigneten Wegbegleiter gefunden. Wir betreuen laufend auch internationale Konzerne mit einem Anknüpfungspunkt in der DACH-Region, für deren nicht mehr benötigte Konzernbereiche bzw. Tochtergesellschaften wir geeignete Käufer bzw. Lösungen finden. Gerade unser exzellentes internationales Netzwerk an starken Finanzinvestoren und Industriepartnern kommt unseren Kunden hier zugute. Wir betreuen den gesamten Abspaltungsprozess und finden rasch und effizient interessierte Käufer.

Wir beraten mittelständische Unternehmen und Unternehmer sowie Insolvenzverwalter vor allem bei der Veräußerung von Unternehmensteilen in Zusammenhang mit einem Sanierungs- bzw. Konkursverfahren bzw. kurz davor.

Sogenannte distressed M&A-Transaktionen bzw. Notverkäufe („Fire Sales“) sind im Rahmen eines Sanierungsverfahren oft unausweichlich und unterscheiden sich vor allem in puncto eines stark limitierten Zeitfensters von herkömmlichen M&A-Transaktionen.

Solche Ausnahmesituationen erfordern viel Erfahrung, rasches und präzises Handeln sowie das notwendige Fingerspitzengefühl beispielweise bei begleitenden Bankengesprächen. Gerade die Geschäftsführerin von Panthera, Frau Mag. Doris Nöhrer, kann hier auf viel Erfahrung im Rahmen diverser Insolvenz-Projekte zurückgreifen. Sie war sowohl bei zwei von Österreichs größten Insolvenzen, der Alpine Bau als auch der A-Tec Industries, als M&A-Spezialistin für die Masseverwalter tätig, unterstütze in der Vergangenheit aber auch Insolvenzverwalter bzw. die Geschäftsführer und Gesellschafter von mittelständischen Unternehmen bei entsprechenden Notverkäufen.

Mit Panthera hat man auch in diesen schwierigen Situationen einen kompetenten Partner, mit umfangreicher Erfahrung, profundem Wissen und ausgezeichneten Bankkontakten an seiner Seite und kann so eine rasche und professionelle Abwicklung des Verkaufsprozesses verfolgen.

Die Ausgangssituationen für einen Verkaufsprozess sind genauso mannigfaltig wie die entsprechenden Eigentümer & das Management eines Unternehmens. Panthera begleitet Sie bei Ihrem Transaktionsprozess individuell an jede Situation angepasst – dank jahrelanger unterschiedlichster Projekterfahrung sowie einem ausgezeichneten nationalen und internationalen Netzwerk wird Ihr Projekt so zum Erfolg.

Panthera ist Experte für den gesamten mittelständischen Transaktionsprozess, welcher im Regelfall rund 6 Monate dauert, abhängig von diversen externen und internen Faktoren, die potentiellen Käufer, den Auftraggeber selbst oder regulatorische Vorschriften betreffend:

Unternehmensverkauf
4 – 6 Wochen
1. Vorbereitung
  • Planung & Analyse
  • Verkaufsdokumentation
  • Long List
  • Wertüberlegungen
4 – 8 Wochen
2. Vermarktung
  • Kontaktieren Long List
  • Unverbindliche Angebote
4 – 6 Wochen
3. Prüfung
  • Due Diligence
  • Verbindliche Angebote
  • Auswahl Verhandlungspartner
6 – 8 Wochen
4. Verhandlung
  • Strukturierung
  • Vertragsverhandlungen
  • Vertragsunterzeichnung
  • Verkaufsabschluss
Für WEN besonders interessant?

Panthera begleitet den Mittelstand bei allen Varianten des UnternehmensVerkaufs ist aber besonders auf das sensible und oft gescheute Thema rund um die Unternehmensnachfolge spezialisiert – je früher sich ein Unternehmer mit diesem Thema befasst umso geregelter kann die Übergabe des eigenen Lebenswerks funktionieren und als Chance für die Zukunft genutzt werden.

Es gibt weit mehr Möglichkeiten als die Universallösung „Gesamtverkauf an einen Mitbewerber“, woran oft das Vorhaben der Übergabe scheitert. Egal ob frühzeitig an die Nachfolge gedacht wird oder eine Krise den Unternehmer dazu bringt einen Verkauf einzuleiten, die jahrelange Transaktionserfahrung, ein umfassendes Netzwerk an österreichischen und internationalen strategischen bzw. Finanzinvestoren, sowie das notwendige Gespür für Mensch und Unternehmer erlauben es Panthera mit ihren Kunden gemeinsam die optimale Lösung zur Nachfolgeregelung zu erarbeiten.

Der erste Schritt dahin ist ein unverbindliches und vertrauliches Gespräch zu führen!

Wir freuen uns über Ihre Anfrage!